Startseite
 Sprache  
Statistik
Satzung
Presseartikel
Infomaterial

Projekte in:





AR-Logo

aktuell    

Äthiopien
Bolivien
Bosnien
Brasilien
Chile
El Salvador
Ghana
Guatemala
Kamerun
Kenia
Kolumbien
Kongo
Kirgisistan
Namibia / Angola
Nepal
Nicaragua
Peru
Philippinen
Sri Lanka
Uganda
Zimbabwe



Berichte:
Sept.2016
Dez. 2015
Aug. 2015
Dez. 2014
Dez. 2013
April 2013
Dez. 2012
Aug. 2012
Dez. 2011
Juni 2011
Dez. 2010
Aug. 2010
Dez. 2009
.. weitere



Einzugser- mächtigung


AKTION REGELMÄSSIG

unterstützt hilfsbedürftige Menschen in verschiedenen Ländern unserer Erde. Diese Hilfe umfasst vor allem die Hilfe zur Selbsthilfe, das heißt, die Bedürftigen sollen in die Lage versetzt werden, für die Erfüllung ihrer Grundbedürfnisse wie Nahrung, Wohnung, Gesundheit und Bildung selbst sorgen zu können. Dazu benötigen sie personelle und materielle Hilfe.



AKTION REGELMÄSSIG

ist eine Gruppe von dreizehn Personen, die sich bereit erklärt haben, regelmässig einen Teil ihres Einkommens und ihrer Zeit dafür einzusetzen, dass Menschen wieder Hoffnung gewinnen, die am Rande ihres Existenzminimums leben, die hungern, in menschenunwürdigen Behausungen leben müssen, die unterdrückt werden und keine soziale Gerechtigkeit erfahren. Dabei sollen vornehmlich die Gruppen unterstützt werden, die bisher keine oder nur minimale Hilfe erhalten.


Die AKTION REGELMÄSSIG wirbt Spender, die ebenfalls bereit sind, regelmässig einen Geldbetrag (am besten monatlich per Einzugsermächtigung) für diesen Zweck zur Verfügung stellen. Die Höhe des Betrages bestimmt der Spender.







AKTION REGELMÄSSIG

arbeitet nach folgenden Kriterien:

Der Spender soll kein anonymer Helfer sein, sondern jederzeit wissen, wem, wie und womit er hilft.

Persönlicher Kontakt zu den Betroffenen oder zu Personen, die zuverlässig über Art und Umfang der Hilfs­bedürftigkeit informieren können, soll die Entscheidung über die Hilfeleistung bestimmen.

Die Hilfeleistung soll der Erfüllung von Grundbedürfnissen dienen (Nahrung, Wohnung, Gesundheit, Bildung usw.)

Die Hilfeleistung soll die Eigenständigkeit der unterstützten fördern und Hilfe zur Selbsthilfe sein.

Eine kontinuierliche Fortführung der Hilfeleistung muss gewährleistet sein; dabei ist zu fragen

ob die Aussicht besteht, dass die Hilfeleistung von den Betroffenen eigenverantwortlich weitergeführt wird,

ob die Hilfeleistung eine dauerhafte Verminderung der Hilfsbedürftigkeit, zumindest in einzelnen Aspekten, erzielt,

ob die Hilfeleistung auch wirklich einer benachteiligten Gruppe in dem betreffenden Land zugute kommt,

ob das ursprüngliche Ziel der Hilfeleistung neu zu formulieren ist, falls es nicht mehr erreicht werden kann, oder ob die Unterstützung einzustellen ist.

ob die Inhalte des Projekts und die Art der Hilfeleistung neu hinterfragt und erörtert sowie die Spender neu darüber informiert werden sollen.




Die AKTION REGELMÄSSIG wurde am 5. Oktober 1981 gegründet; sie ist überparteilich und überkonfessionell.
Alle anfallenden Verwaltungskosten werden von den verantwortlichen Mitgliedern der AKTION REGELMÄSSIG getragen.



aktueller AR - Newsletter

   

News
Wetter
Verkehr
Such-
maschinen
Downloads
Links



Verantwortliche Mitglieder der AKTION REGELMÄSSIG:

Katrin Bach, Reinhard Bach, Anna Brückner, Harald Dörnhaus, Thomas Hötte,
Wolfgang Kaminski,  Ehrhard Klamet,  Peter Krakow (†),  Birgit Kröger,
Andreas Waage, Cornelia Waage, Erhard Wiera, Erna Wiera, Fiona Wiera

Konto-Nr. 757 000 16 Bank im Bistum Essen BLZ 360 602 95
IBAN DE53 3606 0295 0075 7000 16 BIC GENODED1BBE
Bei Einzelüberweisungen unbedingt Adresse im Feld Betreff angeben!

 
 

Aktion Regelmaessige Hilfe e.V.,
Alte Str. 59 a, 45481 Muelheim a. d. Ruhr
Email: